In unserem letzten Update ging es darum, wie wir unsere Datenbank ausbauten und an unseren intelligenten Modellen arbeiteten. Doch das beste Programm ist nichts wert ohne eine ansprechende Oberfläche. Nach intensivem Testing im Herbst präsentieren wir euch nun smartricity.de! Aber erstmal der Reihe nach.

09/2018

Am 26. September ersetzte ein einfaches Suchfeld unsere bisherige Landing Page. Viel konnte man damit noch nicht machen, außer Fernseher und Kühlschränke suchen. Für uns markierte das dennoch einen wichtigen Punkt, denn erstmals machten wir der Welt Teile unseres Programms verfügbar – zumindest theoretisch. Uns war bewusst, dass noch viel Arbeit und Testing am Frontend anstehen würde, bevor wir Menschen auf unsere Plattform aufmerksam machen wollten. Denn auch wenn man es nicht sieht (und das ja auch nicht soll): Hinter einer reibungslos laufenden und ansprechenden Website steckt viel Arbeit, Augenringe, Kopfzerbrechen und Geistesblitze.

10/2018

Wie gut, dass wir im Oktober mal wieder Neuzugänge und tatkräftige Unterstützung bekamen!
Und das gleich dreifach:
Mit Gero Camp stieß ein erfahrener Kampagnenspezialist zu uns, der nach seinem Bachelor bereits eineinhalb Jahre Startup-Luft geschnuppert hatte. Neben seinem Master in Business Administration unterstützt er uns jetzt bei SEO & SEA.
Mit Micha Günther fanden wir genau zur richtigen Zeit einen Spezialisten für Frontend Development. Wir bauen unsere mobile Web-App mit React – sehr progressiv, beherrscht aber nicht jeder. Micha ist dafür unser Mann und erfreut uns nebenbei durch kreative Namen seiner Git Repositories.
Durch Kristina Joswig bekamen wir endlich mehr weibliche Unterstützung. Ihre journalistische Erfahrung kommt bei Blogposts und dem Erstellen von Content für unsere Seite zum Tragen. Schließlich haben wir über die Zeit ein extrem großes Fachwissen zu den Themen Stromsparen und Elektrogeräte angehäuft, das nun gut aufbereitet werden muss.

Der Oktober hat uns nicht nur durch unsere tollen neuen Mitarbeitern stolz gemacht. Wir wurden außerdem vom Zentrum Digitalisierung Bayern und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zu einem der Top 10 Energiestartups in Bayern gewählt.

11/2018

Und im November war’s dann endlich so weit! Wir veröffentlichten zum ersten Mal, nach intensivem Testing, unser Baby, unsere Beta-Version auf der Homepage. Es dauerte nicht lange, bis Smartricity auch als App im Apple Appstore und im Google Play Store verfügbar war. Unsere nächste Aufgabe lautete: Kräftig die Werbetrommel zu rühren, um Nutzer für unser Programm zu begeistern. Wir schafften es, erste Nutzer zu gewinnen – mittlerweile verzeichen wir eine ca. fünfstellige Nutzerzahl pro Monat. Und wir sind gespannt und motiviert zu sehen, was noch möglich ist.

12/2018

Während wir daran arbeiteten, neue potenzielle Nutzer auf uns aufmerksam zu machen, wurde auch an anderer Stelle gebaut. Ein großer Erfolg: Mit der Coneva GmbH konnten wir unseren ersten B2B-Partner gewinnen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die Projekte, die gemeinsam entstehen werden.

Weihnachten rückte näher und da wollten auch wir der Smartricity-Community etwas zurückgeben – und unsere Mission weiterverfolgen, heimlichen Stromfressern den Kampf anzusagen. Also starteten wir ein Gewinnspiel: Wir suchten das Fernsehgerät, mit dem höchsten Stromverbrauch, um diesen gegen einen neuen, energieeffizienten Fernseher auszutauschen. Die Gewinnerin Steffi Stemplinger und ihre junge Familie kann sich jetzt nicht nur über gemütliche Filmabende, sondern auch über eine jährliche Stromkosteneinsparung von ca. 170 € freuen.

Auch für die kreativen Köpfe und Frontend-Entwickler wurde es nochmal richtig spannend. Im Dezember arbeitete das Team besonders intensiv an der Optik und der User-Experience unserer Seite, um euch eine übersichtliche und intuitive Bedienung der Seite und der Apps zu ermöglichen. Wir wollen den Aufenthalt der Seite so angenehm und interessant wie nur möglich gestalten – und freuen uns immer über euer Feedback!

Außerdem darf sich unser Start-Up dank unserem kreativen Allrounder August Krocker seit Dezember mit einem neuen Logo schmücken. Das neue Design ist frischer und moderner und passt zu unserer innovativen Vision!

text-Smartricity-Web-128px-02

01/2019

Wir rutschten ins neue Jahr und damit auch in viele neue Aufgaben und Herausforderungen, die uns erwarteten. Derzeit tüfteln wir an der Einbindung einer Vielzahl neuer Onlineshops. Dadurch wollen wir einen transparenten Langzeitpreisvergleich schaffen.

Viele Aufgaben brauchen viele motivierte helfende Hände. Unsere neue Praktikantin Annalena Ludwig kommt da genau richtig: Die Studentin der Medien und Kommunikation unterstützt uns von nun an mit ihrer Kreativität und Wortgewandtheit im Online-Marketing.

Dafür, dass wir nur zusammen im Büro abhängen, haben wir uns viel zu lieb: Deshalb ging es für uns nach Hochficht für einen Skiausflug. Denn uns ist wichtig, uns als Gruppe zu stärken und den Teamgeist zu fördern – denn wir glauben, dass man gemeinsam Großes schaffen kann.

Teambuilding_Jan19

In den letzten Monaten hat sich also einiges getan – und jetzt gilt es, dran zu bleiben. Ganz besonders wichtig ist es uns nun, die User Experience weiterhin zu verbessern. Und auch hier seid ihr gefragt – denn euer Feedback hilft uns dabei, die Benutzung von Smartricity für euch so komfortabel wie möglich zu gestalten. Deshalb arbeiten wir auch weiterhin an der Verbesserung unserer Modelle und tüfteln über Strategien, Sichtbarkeit und Reichweite noch zu verbessern. Also, 2019 – be good!