Schon mal an Strom­spa­ren beim Strea­ming gedacht? Wer Ener­gie im All­tag spa­ren will, fängt meis­tens beim Hei­zen oder Auto­fah­ren an. Im Ver­gleich zum all­ge­mei­nen Haus­halt ver­braucht Strea­ming von Fil­men und Seri­en weni­ger Ener­gie. Trotz­dem ist uns Ver­brau­chern oft nicht bewusst, dass wir auch bei Net­flix und Co. eini­ges an Strom spa­ren kön­nen.

For­scher des Think Tanks The Shirt Pro­ject kamen 2017 zu dem Ergeb­nis, dass eine Stun­de Strea­ming von Seri­en halb so viel Strom ver­braucht wie ein Back­ofen. Ande­re For­scher  rela­ti­vie­ren die Aus­sa­ge, aber erken­nen den­noch den Trend, dass Strea­ming immer mehr Strom ver­braucht. Wir haben vier Tipps für dich, wie du wei­ter­hin dei­ne Lieb­lings­se­rie schau­en kannst. Denn Strom­spa­ren beim Strea­ming ist ein­fa­cher als du denkst.

1. Wäh­le das rich­ti­ge End­ge­rät

TV-Zuschau­er benö­ti­gen rund 52 Pro­zent mehr Strom als Seri­en-Strea­mer. Laut Eon liegt das vor allem dar­an, dass Vide­os vom Ver­brau­cher haupt­säch­lich über das Smart­pho­ne abge­ru­fen wer­den. Sie sind 25 mal ener­gie­ef­fi­zi­en­ter als TV-Gerä­te. Tablets hin­ge­gen ver­brau­chen nur unwe­sent­lich mehr Strom als Smart­pho­nes und bie­ten gleich­zei­tig durch die grö­ße­re Bild­schirm­dia­go­na­le einen höhe­ren Kom­fort beim Strea­ming von Seri­en. Berech­nun­gen von Eon erga­ben, dass ein Ver­brau­cher, der täg­lich ein bis zwei Stun­den über sein Smart­pho­ne oder Tablet streamt, nur vier Kilo­watt­stun­den jähr­lich ver­braucht, wohin­ge­gen TV-Nut­zer bis zu 50 Kilo­watt­stun­den im Jahr benö­ti­gen. Preis­lich schlägt sich das mit unge­fähr 15 Euro für den TV-Nut­zer und nur knapp 1,20 Euro für Smart­pho­ne- bzw. Tablet-Nut­zer nie­der. Laut Vlad Coro­amă vom Depar­te­ment Infor­ma­tik an der ETH Zürich ver­braucht eine Stun­de Game of Thro­nes auf einem Tablet in HD-Qua­li­tät etwa 80 Watt­stun­den. Auf einem Fern­se­her in 4K-Qua­li­tät hin­ge­gen sind es 220 Watt­stun­den.

2. Benut­ze dein Tablet solan­ge wie mög­lich

Man darf trotz­dem nicht ver­ges­sen, dass auch bei der Pro­duk­ti­on der Gerä­te, die wir für das Strea­ming nut­zen, eini­ges an Ener­gie benö­tigt wird. All­ge­mein gilt: je klei­ner ein Gerät, des­to klei­ner die Lebens­dau­er und des­to grö­ßer ist der Anteil der Ener­gie für die Pro­duk­ti­on im Ver­hält­nis zum Gesamt­kon­sum. Umwelt­be­wusst und ener­gie­ef­fi­zi­ent han­deln heißt vor allem bei klei­nen Gerä­ten, dass sie so lan­ge wie mög­lich benutzt wer­den. Bei grö­ße­ren End­ge­rä­ten wie Fern­se­hern gilt das aller­dings nicht.

3. Schließt euch zusam­men

Mitt­ler­wei­le besitzt zwar fast jede Per­son ein strea­ming­fä­hi­ges End­ge­rät, doch war­um nicht ab und zu zusam­men mit Freun­den und Fami­lie schau­en? Das spart pro Haus­halt eini­ges an Strom, beson­ders bei Fami­li­en oder Wohn­ge­mein­schaf­ten, in denen ansons­ten jede Per­son sepa­rat in ihrem Zim­mer Fil­me oder Seri­en gucken wür­de.

4. Set­ze die Qua­li­tät her­un­ter, um Daten zu spa­ren

Wer Daten spart, spart auch Strom! Um das Strom­spa­ren beim Strea­ming zu opti­mie­ren lässt sich bei Net­flix in den Kon­to­ein­stel­lun­gen die Wie­der­ga­be­qua­li­tät ganz ein­fach manu­ell ein­stel­len. Man muss nur auf das eige­ne Pro­fil­bild kli­cken und anschlie­ßend die Wie­der­ga­be-Ein­stel­lun­gen auf­ru­fen. Hier kann dann zwi­schen drei ver­schie­de­nen Qua­li­täts­stu­fen aus­ge­wählt wer­den: nied­rig, mit­tel und hoch. Net­flix zeigt jeweils an, wie sich der Daten­ver­brauch unter­schei­det.

Wiedergabe-Einstellungen des Streaming-Dienstes Netflix


Gut zu wis­sen:
Strea­ming­dau­er und Strom­kos­ten der Top 5 Seri­en (Deutsch­land 2017)

  1. The Wal­king Dead

    Strea­ming­dau­er: ca. 90 Mio. Stun­den
    Strom­kos­ten: ca. 4,9 Cent pro Abon­nent

  2. Oran­ge is the New Black

    Strea­ming­dau­er: ca. 87 Mio. Stun­den
    Strom­kos­ten: ca. 4,7 Cent pro Abon­nent

  3. The Big Bang Theo­ry

    Strea­ming­dau­er: ca. 70 Mio. Stun­den
    Strom­kos­ten: ca. 3,8 Cent pro Abon­nent

  4. House of Cards

    Strea­ming­dau­er: ca. 66 Mio. Stun­den
    Strom­kos­ten: ca. 3,5 Cent pro Abon­nent

  5. Game of Thro­nes

    Strea­ming­dau­er: ca. 55 Mio. Stun­den
    Strom­kos­ten: ca. 2,9 Cent pro Abon­nent


Pho­to by Rober­to Nick­son und freestocks.org on Uns­plash