Gute Neu­ig­kei­ten für alle, denen die Strom­kos­ten mal wie­der viel zu hoch vor­kom­men und die sich eine fun­dier­te Bera­tung rund ums The­ma Ener­gie wün­schen: Die Ener­gie­be­ra­tung der Ver­brau­cher­zen­tra­le bie­tet ihren Basis-Check nun für alle Ver­brau­cher kos­ten­los an.

Ener­gie­be­ra­tung der Ver­brau­cher­zen­tra­le

Die Ener­gie­be­ra­tung der Ver­brau­cher­zen­tra­le bie­tet aus­führ­li­che, indi­vi­du­el­le und vor allem inter­es­sens­neu­tra­le Bera­tun­gen für Mie­ter, Ver­mie­ter, Woh­nungs- und Haus­ei­gen­tü­mer oder sol­che, die es bald wer­den wol­len. Dabei kön­nen Fra­gen zum The­ma Strom spa­ren, Hei­zen und Lüf­ten oder erneu­er­ba­re Ener­gi­en gestellt wer­den. Im Wesent­li­chen ist die Ver­brau­cher­zen­tra­le zur Beant­wor­tung aller Fra­gen rund um den Ener­gie­ver­brauch da. Seit über 40 Jah­ren wird sie vom Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Wirt­schaft und Ener­gie geför­dert, wes­halb die Ver­brau­cher­zen­tra­le ihre ver­schie­de­nen Bera­tun­gen kos­ten­güns­tig anbie­ten kön­nen. Wäh­rend die Bera­tung schon län­ger kos­ten­frei für ein­kom­mens­schwa­che Haus­hal­te ange­bo­ten wird, ist der Basis-Check seit dem 01. Janu­ar 2019 für alle Ver­brau­cher kos­ten­los.

Glühbirne auf grüner Wiese

Basis-Check

Der Basis-Check soll dazu bei­tra­gen einen Über­blick über den eige­nen Strom- und Wär­me­ver­brauch sowie über die Gerä­te­aus­stat­tung zu bekom­men. Die Schwach­stel­len wer­den auf­ge­zeigt und Tipps für simp­le Spar­mög­lich­kei­ten gege­ben. Dafür kommt ein Bera­ter in den pri­va­ten Haus­halt und ana­ly­siert Lam­pen, Haus­halts­ge­rä­te, Hei­zun­gen und Co. Man ver­gleicht jet­zi­ge Abrech­nun­gen mit denen der let­zen Jah­ren und prüft nach Unstim­mig­kei­ten. Die Kos­ten von 166,60€ für eine Bera­tung wer­den dabei kom­plett von dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie über­nom­men. Der Bera­ter gibt anschlie­ßend Hand­lungs­emp­feh­lun­gen zur Ver­bes­se­rung der jet­zi­gen ener­ge­ti­schen Situa­ti­on, die man zudem gesam­melt als Kurz­be­richt zuge­sen­det bekommt. Die­ser Kurz­be­richt ist eine detail­lier­te, kon­kret auf das Pro­blem abge­stimm­te Hand­lungs­emp­feh­lung.

So geht’s:

Ein­fach auf die Home­page der Ener­gie­be­ra­tung der Ver­brau­cher­zen­tra­le gehen, Post­leit­zahl ein­ge­ben und Ter­min mit einem Bera­ter aus der Regi­on ver­ein­ba­ren. Die­ser kommt dann zu dir nach Hau­se und begut­ach­tet alle Ener­gie-Schwach­stel­len direkt vor Ort.


Pho­to by Pixabay from Pexels