Koch- <span class="amp">&amp;</span> Back­ge­rä­te

Koch- & Back­ge­rä­te

Als fes­ter Bestand­teil in fast jedem Haus­halt haben Herd, Back­ofen oder Herd-Set einen gro­ßen Anteil am Strom­ver­brauch eines Haus­halts. Koch­fel­der, Back­öfen oder Herd-Back­ofen-Kom­bi­na­tio­nen gibt es frei­ste­hend oder als Ein­bau­herd. Die Art des Koch­fel­des hat gro­ßen Ein­fluss auf den Ener­gie­ver­brauch: neben den spar­sa­men Induk­ti­ons­plat­ten ver­brau­chen Gerä­te mit Cer­an­feld oder Glas­ke­ra­mik-Feld deut­lich weni­ger Strom als mit Guss­ei­sen­feld. Beim Back­ofen kann durch Heiß­luft oder Umluft eini­ges an Strom gespart wer­den im Ver­gleich zu Ober- und Unter­hit­ze. Smart­ri­ci­ty hilft dir dabei, den Strom­ver­brauch dei­nes Her­des oder Back­ofens zu über­prü­fen und schlägt dir gege­be­nen­falls eine strom­spa­ren­de Alter­na­ti­ve vor. Du fin­dest hier Gerä­te von Top-Mar­ken wie Bosch, Sie­mens, Neff, AEG, Goren­je und vie­len mehr. Moder­ne Gerä­te brin­gen nicht nur gerin­ge­re Strom­kos­ten mit sich, son­dern auch nütz­li­che Funk­tio­nen wie eine Mikro­wel­le oder Grill­funk­ti­on mit sich.

Als fes­ter Bestand­teil in fast jedem Haus­halt haben Herd, Back­ofen oder Herd-Set einen gro­ßen Anteil am Strom­ver­brauch eines Haus­halts. Koch­fel­der, Back­öfen oder Herd-Back­ofen-Kom­bi­na­tio­nen gibt es frei­ste­hend oder als Ein­bau­herd. Die Art des Koch­fel­des hat gro­ßen Ein­fluss auf den Ener­gie­ver­brauch: neben den spar­sa­men Induk­ti­ons­plat­ten ver­brau­chen Gerä­te mit Cer­an­feld oder Glas­ke­ra­mik-Feld deut­lich weni­ger Strom als mit Guss­ei­sen­feld. Beim Back­ofen kann durch Heiß­luft oder Umluft eini­ges an Strom gespart wer­den im Ver­gleich zu Ober- und Unter­hit­ze. Smart­ri­ci­ty hilft dir dabei, den Strom­ver­brauch dei­nes Her­des oder Back­ofens zu über­prü­fen und schlägt dir gege­be­nen­falls eine strom­spa­ren­de Alter­na­ti­ve vor. Du fin­dest hier Gerä­te von Top-Mar­ken wie Bosch, Sie­mens, Neff, AEG, Goren­je und vie­len mehr. Moder­ne Gerä­te brin­gen nicht nur gerin­ge­re Strom­kos­ten mit sich, son­dern auch nütz­li­che Funk­tio­nen wie eine Mikro­wel­le oder Grill­funk­ti­on mit sich.

Produktfinder Kochen & Backen

Der Produktfinder hilft dabei, das richtige Gerät zu finden. Mit Hilfe von wenigen Schritten zum perfekten Gerät!

Geräte der Kategorie Kochen & Backen

FAQs

Muss man den Backofen vorheizen und wie lang?

Viele Rezepte empfehlen das Vorheizen des Backofens. Tatsächlich ist das bei den meisten Gerichten allerdings nicht notwendig und verursacht nur einen höheren Stromverbrauch. Die Angabe erfolgt deshalb, da Backöfen unterschiedlich lange zum Vorheizen benötigen und nur so eine einheitliche Backzeit angegeben werden kann. Ohne Vorheizen kann man bis zu 20 Prozent Energie sparen. Bei Gerichten, welche sehr hohe Temperaturen in kurzer Zeit benötigen kann Vorheizen zu einem besseren Ergebnis zu führen, vor allem bei Teigen. Beispiele für Gerichte, die ein Vorheizen benötigen, sind: Brandteig, Biskuitteig, Soufflé, Fisch und Fleisch. Für Tiefkühlware, Aufläufe oder das Backen von Brot ist das Vorheizen nicht notwendig.

Wie viel Watt hat ein Backofen?

Ein üblicher Backofen hat in etwa 3 - 4 kW. Das entspricht 3.000 bis 4.000 Watt.

Wie viel Strom verbraucht ein Herd?

Ein moderner Elektroherd benötigt in etwa 0,5 kWh Strom für eine halbe Stunde Nutzung. Ein Induktionsherd benötigt in etwa 20% weniger Strom, als der Elektroherd.

Geräte-Wiki

Verbrauchsangaben

Anschlusswert KochfeldMaximale Leistungsaufnahme des Kochfelds in Watt. Bei mehr als 2000 Watt wird ein eigener Stromkreis empfohlen.
Anschlusswert OfenMaximale Leistungsaufnahme des Ofens in Watt. Bei mehr als 2000 Watt wird ein eigener Stromkreis empfohlen.
Energieverbrauch bei konventioneller BeheizungsartStromverbrauch pro Backvorgang während der Beheizungsart "Ober- und Unterhitze". Wird in Kilowattstunden angegeben.
Energieverbrauch bei Um-/HeißluftStromverbrauch pro Backvorgang während der Beheizungsarten "Umluft" oder "Heißluft. Wird in Kilowattstunden angegeben.

Technische Merkmale

Anzahl der KochzonenAnzahl der Kochzonen eines Kochfelds auf denen ein Topf oder Pfanne platziert werden kann. Meistens 4 Kochzonen.
Anzahl LeistungsstufenAnzahl der Leistungsstufen eines Kochfelds.
Anzahl ProgrammeAnzahl der verschiedenen Beheizungsarten des Ofens.
AuftaufunktionEinige Backöfen bieten die Möglichkeit, Lebensmittel schnell und effektiv aufzutauen. Diese Funktion erfüllen die Geräte bei einer Temperatur zwischen 50 und 75 Grad.
AufwärmfunktionWarmhaltefunktion des Kochfelds. Durch die intelligente Überwachung der Topfbodentemperatur werden Speisen serviergerecht temperiert, ohne dass sie festbrennen.
automatische SchnellaufheizfunktionZum Verkürzen der Aufheizzeit werden mehrere Beheizungsmöglichkeiten gleichzeitig zugeschaltet, z.B. Ober- und Unterhitze + Ringheizkörper mit einer Gesamtleistung von bis zu 3500 Watt. Sobald die gewählte Temperatur erreicht ist, wird automatisch auf die vorgewählte Beheizungsart umgeschaltet.
BeheizungsartDie Beheizungsart des Kohfeldes z.B. Gas, Induktion, Massekochfeld oder Ceran.
BreiteDie Breite des Geräts in Millimetern.
DampfgarenDampfgarfunktion im Backofen. Die Lebensmittel garen bei 100° im Wasserdampf, so bleiben Vitamine und Mineralien optimal erhalten.
EinbaugerätGerät, welches vollständig in eine Einbauküche integriert werden kann.
GewichtGewicht des Geräts in Kilogramm.
GrillfunktionBeheizungsfunktion "Grill". Die Heizspirale wird extra stark erhitzt um eine intensive Bräune zu garantieren.
HeißluftfunktionBeheizungsfunktion "Heißluft". Um den Ventilator ist eine zusätzliche Heizspirale montiert, die bereits heiße Luft in den Backofen bläst und somit die Vorheizzeit im Vergleich zur Umluft wegfällt.
HydrolyseBei einer hydrolytischen Reinigung gibt man Wasser und einen Tropfen Spülmittel auf den Backofenboden oder auf ein Backblech und startet anschließend das Hydrolyse-Programm des Backofens. Das Wasser verdampft und erleichtert so anschließend die händische Reinigung des Backofens.
KatalyseBei der katalytischen Reinigung ist der Backofen mit einer speziellen Beschichtung ausgestattet z.B. Emaille oder Keramik, dem außerdem Metalloxide zugefügt werden, welche als Katalysatoren fungieren und Fettpartikel in Wasser und Kohlendioxid zerfallen lassen. Jedoch ist die Beschichtung sehr empfindlich und Zucker-/Säure-Verschmutzungen lösen sich nicht zuverlässig.
Länge AnschlusskabelLänge des Stromanschlusskabels in Millimetern.
Ober-/UnterhitzeBeheizungsart "Ober- und Unterhitze". Strahlungshitze durch Heizspiralen.
PyrolyseDie pyrolytische Selbstreinigung ist eine spezielle Reinigungsfunktion, bei der sich der Backofen auf Temperaturen zwischen 400 und 500°C erhitzt. Die Lebensmittelrückstände verbrennen und zurück bleiben Aschereste, welche mühelos mit einem Tuch aufgewischt werden können.
RestwärmeanzeigeOptische Resthitzeanzeige die vor einer heißen Oberfläche warnt.
SicherheitsabschaltungDie Sicherheitsabschaltung leitet nach einer gewissen Betriebszeit automatisch das Abschalten der Kochstelle ein, wenn über eine längere Zeit keine Einstellungsänderungen erfolgt sind.
TopferkennungBei Glaskeramikkochfeldern mit Topferkennung ermitteln unter der Glaskeramikkochfläche liegende Sensoren (Induktionsspulen = induktive Topferkennung), ob ein Topf auf der Kochzone steht. Nur dann wird die eingeschaltete Kochzone beheizt.
Touch ControlDas Gerät ermöglicht eine Steuerung mit kapazitiven Touch-Tasten.
ÜberhitzungsschutzAutomatische Abschaltung der beheizten Kochzone, sobald das Gerät einer extremen Belastung ausgesetzt ist. Hierbei setzt der Überhitzungsschutz spätestens dann ein, wenn die Kochzone oder andere Bauteile des Induktionsherdes überhitzen.
UmluftBeheizungsart "Umluft". Ventilator, der die Ober- und Unterhitze im Backofen verteilt.