Kaufberatung

In wenigen Schritten zum perfekten Gerät! Der Produktfinder vergleicht nicht nur die besten Preise aus über 20 Online-Shops, sondern auch die Energiekosten der Backöfen.

Bauform
Programme
Komfortmerkmale
Preis
Soll der Backofen einbaufähig sein?

(Mehrfachauswahl möglich)


Oder:
Altes Gerät auswählen

Meine Produktvorschläge

€ / kWh
€ / m³
Anzahl

Backofen kaufen: Worauf achten?

Der Backofen ist im Alltag ein beliebtes Gerät und wichtiger Helfer in der Küche. Es gibt ihn als Einbaubackofen, oder auch freistehendes Gerät. Der Einbaubackofen ist dabei aber die beliebtere Variante. Backöfen können außerdem als Set mit einem Herd, aber auch ohne einen Herd gekauft werden. Zu den beliebtesten Herstellern von Backöfen gehören Neff, Siemens, Miele, Bosch, Beko, sowie einige Weitere. Bei Smartricity erfährst du, welche Funktionen und Eigenschaften bei einem Backofen wichtig sind und wie du einen günstigen Backofen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis findest.

Wie viel kostet ein neuer Backofen?

Die meisten Backöfen kosten zwischen 200 € und 900 €. Bei dem Preis spielt der Umfang des Backofen-Sets eine sehr große Rolle, sowie die Reinigungsfunktionen, wie beispielsweise die Pyrolyse.

Die wichtigsten Beheizungsarten auf einen Blick

Je nach zubereitetem Essen lohnen sich unterschiedliche Beheizungsarten. Wir haben die Wichtigsten für dich zusammengestellt und erklärt:

Umluft

Bei der Umluftfunktion wird heiße Luft im Backofen durch einen Ventilator überall verteilt. Diese Art der Beheizung eignet sich besonders dann, wenn du mehrere Bleche gleichzeitig im Backofen hast.

Ober-/ Unterhitze

Bei der Ober-/ Unterhitze wird der Backofen von oben und unten gleichmäßig verteilt. Die Ober-/ Unterhitze ist besonders zum Backen und Braten auf einem Blech geeignet.

Isoliert gibt es dazu noch einzeln die Unter-, oder Oberhitze. Die Unterhitze eignet sich zum Beispiel, wenn Essen in einem Wasserbad gegart werden. Die Oberhitze ist optimal, um Gerichte zu gratinieren, oder zu überbacken.

Grill

Bei der Grillfunktion wird ein Heizelement oben im Backofen genutzt, um Gerichte zu grillen. Das Essen wird dadurch gleichmäßig und schnell gebräunt

Heißluft

Bei dieser Funktion wird die heiße Luft mit einem Gebläse im Backofen verbreitet. Dabei wird eine gleichmäßige Wärmeverteilung geschaffen und Gerichte können auf zwei Ebenen von jeder Seite gebacken werden.

Praktische Funktionen für deinen Backofen

Bei modernen Backöfen gibt es, besonders was die Selbstreinigung angeht, sehr nützliche Funktionen, die dir Arbeit ersparen können

Pyrolyse

Die Pyrolyse dient der Selbstreinigung deines Backofens, indem der Backofen auf eine sehr hohe Temperatur erhöht wird. Rückstände der Gerichte verbrennen dadurch und können mit Leichtigkeit abgewischt werden. Dieser Vorgang verbraucht allerdings viel Energie und kann bis zu vier Stunden andauern.

Katalyse

In Backöfen mit Katalyse sind die Oberflächen innerhalb des Backofens extra beschichtet, sodass Rückstände von Nahrungsmitteln ab gewissen Temperaturen verdampfen. Dieser Prozess erfordert allerdings eine vorsichtige Reinigung. Backöfen mit einer Katalyse-Funktion sind im Vergleich zu der Pyrolyse etwas günstiger, aber auch nicht so effizient.

Dampfgarer

In einem Dampfbackofen werden die Eigenschaften eines Dampfgarers und eines Backofens verbunden. Dabei können viele Gerichte gleichzeitig zubereitet werden. Für einige Haushalte ist es praktisch, Backöfen mit dieser Funktion zu benutzen, um Platz und Kosten zu sparen. Der Nutzen dieser Funktion für einen Haushalt hängt auch davon ab, welche Gerichte zubereitet werden und wie diese gegart werden müssen.

Smart-Funktion

Der Trend des „Smart-Home“ schreitet immer weiter voran und so gibt es inzwischen auch Backöfen, die sich digital per App steuern lassen. Mit einer solchen Funktion lässt sich dann auch der Backofen zum Beispiel von unterwegs aus schon vorheizen. Falls man sich unterwegs nicht mehr sicher ist, ob man den Backofen schon ausgeschaltet hat, kann man diesen dann auch jederzeit abschalten. Die Smart-Funktion kann dir außerdem auch beim Backen helfen, indem du dein gewähltes Rezept vorher per App auswählst und dein Backofen dann Temperatur, sowie länge des Backens von selbst anpasst.

Woran erkenne ich die Energieeffizienz meines Backofen?

Bei dem Kauf eines neuen Backofens solltest du immer auf den Stromverbrauch des Geräts achten. Mit dem Energieeffizienzlabel und den Energieeffizienzklassen A-D können bis 50% der Stromkosten gespart werden. Die meisten Geräte, die heutzutage im Handel angeboten werden, haben bereits die Energieklasse A, weshalb du noch weiter genau auf den angegebenen Stromverbrauch achten solltest. Um zu überprüfen, wie energieeffizient dein Gerät ist und wie viel Kosten du einsparen kannst, hilft dir zudem die Übersicht von smartricity.de.

Wie groß sollte mein Backofen sein?

Die Größe deines Backofens sollte bei dem Kauf natürlich auch beachtet werden. Wenn der Backofen zu groß ist, muss der ungenutzte Raum immer mit erhitzt werden. So können sich für Single-Haushalte auch kleine Backöfen lohnen. Sonst sind Backöfen in der Regel 60 cm breit und 60 cm tief. Normalerweise reicht diese Größe für Familien aus. Falls du noch ein Altgerät hast, mit dessen Größe du zufrieden bist, kannst du dieses auch abmessen und die Maße für das neue Gerät wiederverwenden.

Wann lohnt es sich, einen neuen Backofen zu kaufen?

Grundsätzlich halten die meisten Backöfen ca. 13-15 Jahre. Spätestens nach dieser Zeit lohnt sich eine Neuanschaffung allein schon durch eingesparte Stromkosten. Geräte wie Backöfen halten auch länger, wenn man sie regelmäßig reinigt. Möchtest du einen neuen Backofen kaufen? Auf Smartricity kannst du die Energieeffizienz deines alten Backofens testen und das ideale Neugerät für deinen Haushalt finden.

Checkliste

Die wichtigsten Punkte für den Kauf eines Backofens sind hier noch einmal zusammengefasst:

  • Was für eine Art von Gerät möchte ich haben?
  • Ist das Gerät Energieeffizient?
  • Hat das Gerät die Beheizungsarten/ Funktionen, die ich brauche?
  • Hat das Gerät eine passende Größe für meinen Haushalt?