Herd-Sets

Herd­sets als Kom­bi­na­ti­on aus Back­ofen und Koch­fel­d tra­gen gera­de des­halb zu einem gro­ßen Anteil am Strom­ver­brauch bei. Es gibt sie sowohl frei­ste­hen­d als auch ein­bau­fä­hig. Der Back­ofen soll­te nicht zu groß gewählt sein. Die Umluft- oder Heiß­luftfunktion sen­ken den Strom­ver­brauch. Ver­schie­de­ne Rei­ni­gungs­pro­gram­me wie Pyro­ly­se, Kata­ly­se oder Hydro­ly­se erhö­hen den Kom­fort, kos­ten jedoch auch Strom. Beim Koch­feld ist die Art der Behei­zung aus­schlag­ge­bend für den Strom­ver­brauch: Cer­an-Fel­­der sind ener­gie­ef­fi­zi­en­ter als her­kömm­li­che Herd­plat­ten aus Guss­ei­sen, Induk­ti­ons-und Gas­koch­fel­der sind am spar­sams­ten und ver­brau­chen ähn­lich wenig Ener­gie. Smart­ri­ci­ty hilft dir dabei, den Strom­ver­brauch dei­nes Herd-Sets zu über­prü­fen und schlägt dir gege­be­nen­falls eine strom­spa­ren­de Alter­na­ti­ve vor. Du fin­dest hier Gerä­te von Top-Mar­ken wie Bosch, Sie­mens, Neff, AEG, Goren­je und vie­len mehr.

Herd­sets als Kom­bi­na­ti­on aus Back­ofen und Koch­fel­d tra­gen gera­de des­halb zu einem gro­ßen Anteil am Strom­ver­brauch bei. Es gibt sie sowohl frei­ste­hen­d als auch ein­bau­fä­hig. Der Back­ofen soll­te nicht zu groß gewählt sein. Die Umluft- oder Heiß­luftfunktion sen­ken den Strom­ver­brauch. Ver­schie­de­ne Rei­ni­gungs­pro­gram­me wie Pyro­ly­se, Kata­ly­se oder Hydro­ly­se erhö­hen den Kom­fort, kos­ten jedoch auch Strom. Beim Koch­feld ist die Art der Behei­zung aus­schlag­ge­bend für den Strom­ver­brauch: Cer­an-Fel­­der sind ener­gie­ef­fi­zi­en­ter als her­kömm­li­che Herd­plat­ten aus Guss­ei­sen, Induk­ti­ons-und Gas­koch­fel­der sind am spar­sams­ten und ver­brau­chen ähn­lich wenig Ener­gie. Smart­ri­ci­ty hilft dir dabei, den Strom­ver­brauch dei­nes Herd-Sets zu über­prü­fen und schlägt dir gege­be­nen­falls eine strom­spa­ren­de Alter­na­ti­ve vor. Du fin­dest hier Gerä­te von Top-Mar­ken wie Bosch, Sie­mens, Neff, AEG, Goren­je und vie­len mehr.