Kaufberatung

In wenigen Schritten zum perfekten Gerät! Der Produktfinder vergleicht nicht nur die besten Preise aus über 20 Online-Shops, sondern auch die Energiekosten der Gefrierschränke.

Design
Fassungsvermögen
Komfortmerkmale
Preis
Welche Bauart soll ihr Gefriergerät aufweisen?

(Mehrfachauswahl möglich)


Jetzt neu:
Altes Gerät auswählen

Optimales Neugerät finden!

Meine Produktvorschläge

€ / kWh
€ / m³
Anzahl

Gefrierschrank / -truhe kaufen: Worauf achten?

Passend zum Kühlschrank darf in vielen Haushalten der Gefrierschrank nicht fehlen. Gefriergeräte gibt es als freistehendes Gerät, oder aber auch in Kombination mit einem Kühlschrank als einzelnes Gerät. Bei einer Kühl-Gefrierkombination ist meist das Gefrierfach entsprechend kleiner und so nur für bestimmte Haushalte passend. Außerdem gibt es neben den Gefrierschränken auch Gefriertruhen. Gefrierschränke sind dabei je nach Typ auch einbaufähig. Beliebte Hersteller der Gefrierschränke sind AEG, Amica, Bauknecht, Bomann, Bosch und einige Weitere. Bei Smartricity erfährst du, auf welche Eigenschaften du bei dem Kauf eines Gefrierschranks achten solltest und wie du einen günstigen Gefrierschrank mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis findest.

Was kostet ein Gefrierschrank?

Unabhängig von Marke und Art bewegt sich der Preis für ein neues Gefriergerät zwischen 200 € und 600 €. Dabei sind günstige Gefrierschränke oft eher kleiner und für wenige Personen ausgelegt. Außerdem gibt es auch Luxusmodelle mit vielen Extras, die auch über 1.000 € kosten können.

Woran erkenne ich die Energieeffizienz meines Gefrierschranks?

Die Energieeffizienz ist ein wichtiger Faktor bei dem Kauf eines neuen Gefriergeräts. Achte bei der Energieeffizienz auf das Energieeffizienzlabel. Die meisten Geräte befinden sich heutzutage zwischen A+ und A+++. Der genaue Stromverbrauch ist dabei stark abhängig von dem Gerätetyp.

Kühl-Gefrierkombinationen haben den höchsten Stromverbrauch, sind aber in der Regel günstiger in der Anschaffung als zwei einzelne Geräte. Gefriertruhen sind im Durchschnitt 10%-20% stromsparender als Gefrierschränke, da die kalte Luft nach unten sinken will und damit deutlich schneller aus einem Gefrierschrank entweicht als aus einer Gefriertruhe. Ein Gefrierschrank hat dafür den Vorteil, dass gelagertes Essen, durch eine bessere Aufteilung des Raums in Schubladen, schneller gekühlt wird. Um zusätzliche Stromkosten zu sparen, ist es außerdem wichtig, das Gefriergerät in eine möglichst kühle Umgebung zu stellen. Um den Stromverbrauch deines Gefriergeräts zu überprüfen, hilft dir auch die Übersicht von smartricity.de.

Welche Funktionen sollte mein Gefriergerät haben?

Zu den wichtigsten Funktionen in Gefriergeräten zählt die Low-Frost-Technik, sowie die No-Frost-Technik. Diese Funktionen sollen die Eisbildung minimieren, oder ganz verhindern. Dadurch wird es auch kaum, oder gar nicht mehr nötig sein, diese Geräte abzutauen. No-Frost-Geräte verbrauchen für das Kühlen natürlich etwas mehr Strom als Los-Frost-Geräte. Dieser Verbrauch gleicht sich aber wieder aus, da weniger Energie durch Eisbildung und das Abtauen verbraucht werden muss. Eine Eisschicht im Gefrierfach kann den Stromverbrauch schon ab einem Zentimeter um 10-15% steigern.

Für Gefriergeräte, die eher oft geöffnet werden, ist die No-Frost-Technik besonders von Vorteil. Bei Geräten mit Low-Frost-Technik solltest du immer darauf achten, das Gerät nach dem Öffnen möglichst schnell wieder zu schließen.

Außerdem sollten Gefriergeräte für eine optimale Effizienz bis -18 Grad °C kühlen können.

Wie laut darf mein Gefrierschrank sein?

Wie laut sollte mein Gefrierschrank sein?

Die Relevanz der Lautstärke deines Gefriergeräts hängt ganz davon ab, wo es steht. Wenn dein Gerät zum Beispiel in einem Keller steht und Geräusche kaum in die Wohnräume dringen, dürfen die Geräusche auch etwas lauter sein. Achte also beim Kauf auf die angegebene Lautstärke, welche in Dezibel (dB) angegeben wird.

  • 10-20 dB sind kaum hörbar und entsprechen ruhigem Atmen.
  • 20-30 dB sind immer noch eher leise und entsprechen leisem Flüstern.
  • 40-60 dB sind schon etwas lauter und deutlich hörbar. Diese Lautstärke ist mit einer normalen Unterhaltung zwischen Menschen vergleichbar.
  • Ab 60 dB sind Geräusche eher unangenehm und laut und deutlich hörbar. Diese Lautstärke ist mit einem laufenden Fernseher auf Zimmerlautstärke oder einem vorbeifahrenden Auto vergleichbar.

Wenn das Gefriergerät beispielsweise in der Küche steht, sollte es entsprechend nicht viel lauter als 40 dB sein.

Wie groß sollte mein Gefrierschrank sein?

Beim Kaufen eines neuen Gefriergeräts solltest du bei der Auswahl der Größe auf die Anzahl an Personen achten, die diesen benutzen. Die Größe wirkt sich auch auf den Stromverbrauch auf und grob verbrauchen Gefriergeräte pro zugefügten 100 Liter Volumen ca. 20% mehr Strom.

Der benötigte Platz in Gefriergeräten hängt sehr stark von der Nutzung ab. Bei geringer Vorratshaltung reichen ungefähr 50 Liter Platz pro Person, während du bei hoher Vorratshaltung mit ca. 100 Litern Platz pro Person im Haushalt rechnen kannst.

Beachte bei der Größe auch, dass Kühltruhen deutlich mehr Stellplatz benötigen als Gefrierschränke.

Wann lohnt es sich, ein neues Gerät zu kaufen?

Als Faustregel gilt, dass ein Gefriergerät alle 10 bis 15 Jahre ausgetauscht werden sollte - vor allem im Hinblick auf den Energieverbrauch deines Geräts.

Ineffiziente Altgeräte verbrauchen nämlich häufig viel zu viel Strom. Das belastet die Umwelt und die Haushaltskasse. Möchtest du einen neuen Gefrierschrank oder eine Gefriertruhe kaufen? Auf Smartricity kannst du die Energieeffizienz deines alten Geräts testen und das ideale Neugerät für deinen Haushalt finden.

Checkliste für den Kauf deiner Gefriertruhe/ deines Gefrierschranks

Die wichtigsten Punkte für den Kauf eines Gefrierschranks sind hier noch einmal zusammengefasst:

  • Was für eine Art von Gerät möchte ich haben? (Kühl-Gefrierkombination, Gefrierschrank, oder Gefriertruhe)
  • Ist das Gerät energieeffizient?
  • Hat das Gerät die Funktionen, die ich brauche?
  • Falls das Gerät nahe vom Wohnbereich steht: Ist das Gerät nicht zu laut?
  • Hat das Gerät eine passende Größe für meinen Haushalt?