Fernseher defekt: Reparieren oder neu kaufen?

Der Fernseher ist wohl eines der beliebtesten Geräte in den meisten Haushalten - umso ärgerlicher ist es, wenn er auf einmal nicht mehr funktioniert. Auch wenn ein TV auf den ersten Blick komplex erscheint, gibt es dennoch einige Defekte, die sich unter Umständen reparieren lassen.

Die häufigsten Defekte bei Fernsehern

  • Es sind Bestandteile im Inneren verschmort
  • Die Steckverbindungen und Kabel sind nicht korrekt angeschlossen
  • Es sind keine Batterien in der Fernbedienung bzw sind sie falsch herum eingelegt

Lohnt sich die Reparatur meines Fernsehers?

Die Kosten für eine Reparatur sind immer abhängig von der Art des Defekts und auch dem Alter deines Fernsehers. Je nach Fehler kann eine Reparatur zwischen 50-300 Euro kosten. Es lässt sich pauschal schwer sagen, ab wann du dir lieber ein neues Gerät anschaffen solltest. Letztendlich musst du dabei immer abwägen. Lasse dich dazu am besten von einer Fachkraft beraten.

Bei der Reparatur von Fernsehern

Solltest du deinen Fernseher eigenständig reparieren wollen, ist es wichtig, dass du gewisse Utensilien parat hast.

Sehr häufig treten Probleme bei TV-Geräten in Verbindung mit durchgebrannten Bestandteilen auf, welche direkt mit der Steuerplatine verlötet sind. Daher ist es bei der Reparatur wichtig, die defekten Elemente mit einem Lötkolben zu entfernen und die Ersatzteile anzulöten. Solltest du damit überhaupt nicht umgehen können oder noch keine Erfahrung im Bereich der Reparatur von Elektrogeräten haben, ist es besser, wenn du deinen Fernseher nicht selbst reparierst.

Sicherheitshinweis: Extrem wichtig bei der Reparatur aller Elektrogeräte ist, dass du das Gerät vom Strom trennst, bevor du mit der Fehlersuche beginnst. Zudem ist es am sichersten, wenn du zusätzlich noch Schutzhandschuhe anlegst.

Den richtigen Reparaturservice finden

Selbstverständlich kannst du bei einigen Fehler auch selbst Hand anlegen. Oft ist es jedoch auch sinnvoll, einen Reparaturdienstleister zu beauftragen, da es meist unkomplizierter ist.

Du findest eine Reihe von Anbietern in den Gelben Seiten und natürlich im Internet.

Innerhalb der Garantiezeit ist es sinnvoll, den Hersteller bzw. den angegliederten Service zu kontaktieren. Es geht schneller als über einen Elektrohändler und zudem hat der Hersteller die passenden Ersatzteile für dein Gerät.

Danach lohnt es sich oft kleine Privatwerkstätten zu beauftragen, da sie in der Regel günstiger sind und wirklich nur die notwendigen Reparaturen vornehmen. Große Hersteller behalten es sich manchmal vor beispielsweise die gesamte Platine auszuwechseln, wenngleich nur ein Teil von ihr ersetzt werden muss. Gerade in großen Städten findest du zahlreiche Reparaturwerkstätten, die dich beraten können.

Eine alternative Möglichkeit stellen sogenannte Reparatur-Cafés dar, in denen sich Reparaturfreudige und Laien treffen, um gemeinsam an allen möglichen Dingen zu basteln.

Kaputter Fernseher: Symptome und mögliche Ursachen

Tonprobleme

Symptom 1: Die Lautsprecher geben Geräusche von sich/ Es kommt kein Tonsignal bzw. nur ein leiser Ton bei maximaler Lautstärke

In beiden Fällen kann es sein, dass bei den an den Fernseher angeschlossenen Geräten der Lautstärkepegel zu gering eingestellt oder möglicherweise ausgestellt ist. Überprüfe dazu Receiver, DVD- und/oder Blu-Ray-Player. Kontrolliere zudem, dass nichts in der Kopfhörerbuchse steckt.

Eine andere Ursache kann eine Deaktivierung der Surround-Lautsprecheranlage sein.
Prüfe dazu die Mute-Taste am TV-Gerät, Receiver und / oder DVD-Player.

Symptom 2: Die Bildübertragung vom Computer funktioniert, aber der Ton nicht

Ist der PC mit einem HDMI-Kabel angeschlossen, solltest du die Einstellungen für die Tonwiedergabe an deinem PC kontrollieren.
Wenn du den Computer mithilfe eines DVI-Kabels angeschlossen hast, benötigst du für die Tonübertragung ein separates Audiokabel, welches mit dem Tonausgabegerät verbunden sein muss.

Verbindungs-, und Empfangsprobleme

Symptom 3: Es werden nicht alle Sender empfangen

Prüfe zunächst, ob das Antennenkabel richtig angeschlossen ist. Es kann jedoch auch passieren, dass neue Sender hinzugekommen sind und sich daher die Programmplätze verschoben haben. Kontrolliere die Senderliste und starte einen automatischen Senderdurchlauf. Solltest du eine DVB-T-Antenne haben, kann es sein, dass sie sich verschoben hat. Richte sie einfach neu aus und prüfe alle Anschlüsse.

Symptom 4: Der TV verbindet sich nicht mit dem Computer

In diesem Fall gibt es nur eine Lösung: Passe die Ausgangsauflösung an deinem PC an die vom Fernseher unterstützten Auflösung an.

Symptom 5: Es besteht keine Internetverbindung

Die Ursache für eine defekte Verbindung zum Internet ist eine fehlerhafte LAN- oder WLAN-Verbindung. Sorge zunächst dafür, dass dein Drahtlos-Modem-Router eingeschaltet und mit dem Internet verbunden ist. Bei einer LAN-Verbindung musst du den Anschluss des Netzwerkkabels sowie dessen Verbindung prüfen.

Symptom 6: Das Software-Update des Fernsehers über das Internet funktioniert nicht

Kontrolliere zuerst, ob du nicht eventuell bereits die aktuellste Version installiert hast. Ist dies nicht der Fall, kann es sein, dass die Netzwerkverbindung nicht gefunden wurde. Überprüfe sie in den Geräteeinstellungen.

Symptom 7: Der Empfang ist schlecht/ bricht ab

Dieses Problem kann in Zusammenhang mit defekten Kabeln stehen. Überprüfe, ob alle Steckverbindungen richtig miteinander verbunden sind. Notfalls muss das Satellitenkabel ausgetauscht werden, da es sehr empfindlich ist und schnell beschädigt werden kann. Es kann jedoch auch sein, dass die Satellitenschüssel verschoben wurde oder durch ein Unwetter beschädigt wurde. Im schlimmsten Fall muss diese ausgewechselt werden.

Symptom 8: Filme/ Serien brechen beim Streaming immer wieder ab

Oft ist die Ursache des Problems eine mangelnde Übertragungsrate. Auch wenn die Verbindung instabil ist, können Filme und Serien bei der Wiedergabe unterbrochen werden. Die Übertragungsrate lässt sich an sich schwer beeinflussen. Achte allerdings darauf, dass das WLAN-Signal stark genug ist. Du kannst auch den Router direkt über ein Kabel mit dem Fernseher verbinden. Alternativ ist auch ein WLAN-Verstärker sinnvoll.

Schäden am Gerät

Symptom 9: Der Fernseher wird heiß

Wenn der Fernseher eine längere Zeit nicht genutzt wurde, wird die entstehende Wärme über interne Lüftungsöffnungen abgeführt. Es liegt in diesem Fall keine Störung vor.

Wenn das Gerät im Standby-Modus heiß wird, solltest du es vom Stromnetz trennen und 30 Sekunden warten, bevor der Fernseher wieder eingeschaltet werden kann.

Sollte dein TV-Gerät öfter heißlaufen, kontaktiere am besten einen Spezialisten in deiner Nähe.

Symptom 10: Es riecht nach Kunststoff

Wenn du den Fernseher erst vor Kurzem gekauft hast, kann die Geruchsbildung an der Verpackung des Geräts liegen. Nach einiger Zeit sollte sich der Geruch legen. Kontaktiere andernfalls einen Spezialisten, da auch Bestandteile im Inneren des Fernsehers verschmort sein könnten.

Allgemeine technische Probleme

Symptom 11: Der Fernseher lässt sich nicht einschalten

Sollte sich dein TV-Gerät nicht einschalten lassen und der Bildschirm bleibt schwarz, kann das verschiedene Ursachen haben. Gehe nacheinander die folgenden Schritte zur Behebung des Problem durch:

  1. Zunächst solltest du überprüfen, ob Batterien in der Fernbedienung sind und ob diese richtig herum eingelegt sind. Achte außerdem darauf, dass du dich innerhalb der Reichweite der Fernbedienung (circa fünf Meter) befindest und keine störenden Gegenstände dazwischen liegen.
  2. Schaue anschließend nach, ob der Fernseher mit Strom versorgt und das Netzteil sowohl am TV als auch in der Steckdose richtig eingesteckt ist.
  3. Sollte sich das Gerät ohne Receiver einschalten lassen, so liegt hier eventuell ein Defekt vor. Wenn der Fernseher danach immer noch nicht funktioniert, solltest du ein Reset durchführen. Ziehe dazu den Netzstecker und warte circa 30 Sekunden bevor den Fernseher wieder an den Strom anschließt und einschaltest.
  4. Wenn alle Schritte erfolglos waren, musst du einen Spezialisten kontaktieren.

Symptom 12: Während des Streamings findet eine Aktualisierung der EPG-Daten statt

Sollte dies der Fall sein, wird die Übertragung des Programms für einige Minuten unterbrochen. Manchmal kann dieser Vorgang unterbrochen werden, allerdings führt das auch zum Abbruch der Aktualisierung. Lege den Zeitpunkt für derartige Aktualisierungen lieber selbst fest, um nicht beim TV-Schauen unterbrochen zu werden. Am besten eignet sich hierfür die Nacht. Lässt sich die Aktualisierung während eines Films oder einer Serie nicht abbrechen, hilft es auch, einfach den Stecker zu ziehen und einige Sekunden zu warten.

Symptom 13: Das Bildformat ändert sich spontan oder wird verzerrt angezeigt

Neue Fernseher können diverse Formate anzeigen. Bei den meisten Geräten passt sich das Format automatisch an.

Da ältere Filme und Serien jedoch ein anderes Format haben, kann es hier manchmal zu Störungen kommen. Wenn Personen verzerrt dargestellt werden oder Balken an den Seiten erscheinen, solltest du die automatische Anpassung abstellen und die Einstellungen manuell vornehmen. Im Bildmenü gibt es hierfür verschiedene Optionen.

Solltest du allerdings zusätzlich einen Receiver verwenden, kann auch dieser verschiedene Bildformate ausgeben. Stelle in diesem Fall auf einem der beiden Geräte die automatischen Bildeinstellungen ein und regele über das andere die manuelle Steuerung des Bildes.

Symptom 14: Das TV-Bild steht still und reagiert nicht auf die Fernbedienung

Hierbei liegt oft ein Defekt beim Receiver vor, etwa ein Absturz der Software. Trenne ihn vom Stromnetz und warte 30 Sekunden, bevor zu ihn wieder anschließt. Danach sollte automatisch ein Neustart erfolgen und das Fernsehbild wieder funktionieren. Es kann sich aber auch der Fernseher selbst aufgehangen haben. Ziehe auch ihn für 30 Sekunden aus der Steckdose. Danach sollte das Gerät wieder einwandfrei funktionieren.

Symptom 15: Es ist kein Bild zu sehen

Obwohl sowohl TV als auch Receiver eingeschaltet sind, ist kein Bild zu sehen? Das kann an einer Verschiebung der Sender des Fernsehers liegen. Fernseher haben verschiedene Anschlüsse. Überprüfe ob du den richtigen Anschluss ausgewählt hast - also den, bei dem der Receiver eingesteckt ist, und nicht beispielsweise den einer Spielekonsole.

Symptom 16: Die Fernbedienung funktioniert nicht mehr

In den meisten Fällen sind entweder keine Batterien vorhanden oder sie sind leer oder falsch herum eingelegt. Bei Universalfernbedienungen musst du darauf achten, dass die Frequenz mit der des TV-Geräts übereinstimmt. Wie du dabei vorgehen solltest, kannst du in der Anleitung nachlesen. Meist musst du eine bestimmte Tastenkombination eingeben und danach einen Knopf solange drücken bis die Frequenz übereinstimmt.

Symptom 17: Der Fernseher flackert oder ist zu dunkel

Sollte das Fernsehbild flackern oder sogar dunkel bleiben, solltest du folgende Schritte befolgen:

  1. Kontrolliere zunächst, ob der Energiesparmodus aktiviert ist. Gehe dazu in das Hauptmenü deines Fernsehers und deaktiviere unter dem Menüpunkt “Bildeinstellung” oder “Energie” den Energiesparmodus.
  2. Flackert das Bild, kann die Ursache eine schlechte Abschirmung der Antenne gegen Störsignale sein. In der Gebrauchsanweisung steht, welche Stärke das Antennenkabel besitzt. Wenn du dort keine näheren Informationen finden kannst, wende dich an einen Spezialisten in deiner Nähe. Es kann passieren, dass du das Antennenkabel auswechseln musst.

Symptom 18: Das Bild ist zu hell oder zu dunkel

Wenn das Fernsehbild deines Geräts zu hell oder dunkel ist, kannst du ganz einfach die Einstellungen im Bildmenü anpassen. Navigiere mit der Fernbedienung zu “Menü” > “Einstellungen” und suche den Menüpunkt “Bildschirm”. Hier kannst du du Kontrast, Helligkeit, Schärfe, Hintergrundbeleuchtung und Farbe individuell einstellen.

Kontrolliere zudem, ob der Wiedergabemodus auf “Cinema” oder “Naturaufnahmen” steht und passe auch diesen gegebenenfalls an.

Symptom 19: Der Fernseher schaltet sich aus

Wenn sich dein TV-Gerät ständig von allein ausschaltet, kann dies mehrere Ursachen haben. Gehe nacheinander folgende Schritte zur Behebung deines Problems durch:

  1. Prüfe zuallererst mithilfe der Fernbedienung, ob der SleepTimer des Fernsehers aktiviert. Gehe dazu in das Menü und deaktiviere den Modus gegebenenfalls.
  2. Kontrolliere zudem, ob ein Signal von der Antenne empfangen wird. Ist die Antenne angeschlossen, solltest du im Menü die Signalstärke aufsuchen und falls nötig anpassen.
  3. Wenn du einen externen Satelliten-/Kabelreceiver oder einen DVD-Player nutzt, überprüfe ob dieser richtig angeschlossen ist.
  4. Eine andere Ursache kann auch ein Unwetter sein. In diesem Fall musst du den Fernseher und die damit verbundenen Geräte ausschalten und die entsprechenden Stromkabel lösen. Schalte die Geräte erst nach dem Unwetter wieder an.

Symptom 20: Der Fernseher lässt sich nicht einschalten, trotz leuchtendem Standby-Signal

  1. Kontrolliere zuerst, ob ein Antennensignal empfangen wird und danach im Menü des Fernsehers die Signalstärke. Kontaktiere einen Spezialisten, wenn es zu schwach ist. Hast du einen Satelliten-/Kabelreceiver, so prüfe, ob dieser richtig angeschlossen und eingeschaltet ist.
  2. Bei vielen neuen Geräten muss oft der Knopf auf der Fernbedienung länger gedrückt werden, bis der Fernseher sich einschaltet. In der Regel steht das genaue Vorgehen in der Gebrauchsanleitung.
  3. Helfen die genannten Maßnahmen nicht, solltest du einen Reset durchführen. Ziehe dazu den Netzstecker des Geräts und warte circa 30 Sekunden. Schließe danach den Fernseher wieder an das Stromnetz an und schalte ihn ein. Suche gegebenenfalls einen Spezialisten auf, wenn der Reset nicht erfolgreich war.

Symptom 21: Der Fernseher lässt sich nicht einschalten, Standby-Signal leuchtet nicht

In diesem Fall solltest du die Stromversorgung überprüfen. Stelle außerdem sicher, dass das Netzkabel auf beiden Seiten richtig angeschlossen ist. Häufig liegt hierbei auch ein Defekt des Netzteils, genauer gesagt des “Elkos” (Elektrolytkondensator), vor. Du erkennst das daran, dass dieses gewölbt ist. Lasse sie am besten durch eine Fachtechniker austauschen.

Symptom 22: Das Bild ist verpixelt oder verzerrt

Kontrolliere zuerst im Menü das Antennensignal, denn sollte dieses zu schwach sein, können schnelle Bilder nicht ausreichend verarbeitet werden. Ist das Signal zu schwach, wende dich an einen Spezialisten.

Eine weitere Ursache können störende Geräte wie Babyphones, Mobilfunkgeräte oder schadhafte Netzteile in der Nähe des Fernsehers sein. Entferne etwaige Geräte nacheinander aus dem Umfeld des TV-Geräts, um den genauen Verursacher der Störung ausfindig zu machen.

Symptom 23: Das Bild wird nicht als Vollbild angezeigt

Sollte dein Fernseher bei HD-Sendern schwarze Balken an beiden Seiten oder oben und unten anzeigen, kannst du diese Einstellungen im Menü anpassen. Überprüfe außerdem, ob das Bildformat an deinem Satelliten-/Kabelreceiver oder DVD-Player auf Vollbild eingestellt ist und passe die Einstellungen gegebenenfalls an.

Wann lohnt sich die Anschaffung eines neuen Fernsehers?

Der Neukauf eines Fernsehers lohnt sich vor allem dann, wenn die Reparaturkosten deutlich die eines Neugeräts übersteigen. Auch Neupreis und Alter des Geräts spielen eine wichtige Rolle.

Eine kleine Faustregel laut Experten ist, dass sich bei Preisen unter 300 Euro eine Reparatur selten lohnt. Nur bei einem Neupreis ab 500 Euro solltest du dich eher näher mit der Reparatur auseinander setzen.

Defekten bei Fernsehern langfristig vorbeugen

Damit du deinen Fernseher auch eine lange Zeit nutzen kannst, ist es hilfreich eine Dinge zu beachten, um Defekten vorzubeugen.

  1. Alles fängt beim Transport an. Egal, ob direkt nach dem Kauf oder auch beim Umzug. Achte stets darauf, dein TV-Gerät aufgerichtet zu transportieren - also so, wie er auch in deinem Wohnzimmer stehen würde. Auf vielen Verpackungen findest du zudem Pfeile, die richtungsweisend für den Transport sind.
  2. Außerdem solltest du darauf achten, das Gerät keinen zu starken Temperatur auszusetzen. Schalte den Fernseher nicht ein, wenn er zuvor in der Kälte stand. Warte lieber ein wenig, denn sonst können elektronische Bestandteile schnell kaputt gehen.
  3. Achte zudem darauf, dass du beim Aufbau deines Fernsehers zum einen die richtigen Schrauben verwendest und zum anderen diese nicht zu fest ziehst. Verwende auf keinen Fall einen Akkuschrauber!
  4. Eine weitere Maßnahme zur Vorbeugung von Defekten ist, dass du, bevor das TV-Gerät beispielsweise an einer Wand befestigst, überprüftst, ob die Wand überhaupt tragfähig ist. Andernfalls fällt der Fernseher schnell wieder runter und geht kaputt.
  5. Reinige deinen Fernseher nie mit aggressiven Reinigungsmitteln. Verwende lieber ein Mircofasertuch, um unschöne Kratzer auf dem Bildschirm oder dem Gehäuse zu vermeiden.
  6. Zudem solltest du darauf achten, dass das TV-Gerät genügend Abstand zu Wärmequellen wie beispielsweise Heizungen oder Kaminöfen hat. Ist das Gerät dauerhaft zu viel Wärme ausgesetzt, können Bestandteile im Inneren verschmoren. Stelle außerdem sicher, dass die Lüftung des Fernsehers frei steht und nicht durch Möbel oder die Wand verdeckt wird. Nur so kann das Gerät richtig “atmen”.